Home | Vita | Seminarhaus | Kinesiologie | Angebote, Termine | Kontakt | Impressum | Links

 

» Touch for Health

» Brain Gym

» Applied Physiology

» Three In One Concepts

» Psychokinesiologie

» Aura-Kinesiologie

 

Kinesiologie

Kinesiologie ist die Lehre von den inneren und äußeren Bewegungen des Menschen. Durch Kenntnis der Zusammenhänge zwischen Muskeln, Organen, Emotionen und Denkstrukturen ist es möglich, Einfluß auf alle Facetten von Menschen zu nehmen, ihnen zu helfen.

Angewandte Kinesiologie steht für ein sehr umfassendes und effektives System zur Förderung der Gesundheit und der persönlichen Entwicklung. Kernstück der Kinesiologie ist der "kinesiologische Muskeltest", welcher in der Lage ist, die physischen und psychischen Vorgänge im Menschen in dem Funktionszustand seiner Muskeln zu spiegeln.

Die Kinesiologie hilft in allen Bereichen der persönlichen Entwicklung, u.a. bei der Verbesserung vorhandener Fähigkeiten und der Erschließung neuer Ressourcen.

Grundlegende Elemente der Arbeit sind Partnerschaftlichkeit und Transparenz zwischen Klient und Therapeut. Der Getestete behält seine Autonomie und die Verantwortung für sich selbst. Unser Körper weiß mehr als uns bewußt ist, ihm sind nicht nur alle Probleme und Schwächen bekannt, sondern auch deren Lösungen und seine Bedürfnisse. Schon Pythagoras sprach vom "inneren Arzt". Durch gezielte Fragen an den Körper des Einzelnen können Probleme verifiziert und die entsprechenden Lösungen herausgefunden werden.

Applied Kinesiology      (AK)     Angewandte Kinesiologie

Kinesiologie kann als Diagnose- und Therapieverfahren der alternativen Medizin betrachtet  werden. Es berücksichtigt sowohl Elemente aus der chinesischen Medizin, als auch aus der Chiropraktik, Ernährungs- und Bewegungslehre.
Ziel ist die Wiederherstellung eines gesunden Energieflusses im Körper.
Der Amerikaner George Goodheart, Doctor of Chiropractic, entwickelte in den 60er Jahren die Applied Kinesiology..
Dr. George Goodheart beobachtete, dass sich physische und psychische Vorgänge im Menschen auch im Funktionszustand seiner Muskeln spiegeln. Daraufhin entwickelte er 1964 ein einfaches Testverfahren, das diese Muskelfunktion ohne Zuhilfenahme von Apparaten erfasst: den Muskeltest.
Dabei wird die getestete Person aufgefordert, den zum Testen benutzten Körperteil (meist ein Arm oder ein Bein) gegen den Druck der testenden Person an seinem Platz zu halten; die dabei auftretenden Reaktionen ("verriegelt" oder "entriegelt") lassen präzise Rückschlüsse zu auf eventuelle Blockaden bzw. auf Einflüsse, denen die getestete Person gerade ausgesetzt ist.
Die AK geht davon aus, dass der Körper selbst am besten "weiß", was ihm gut tut, was ihm hilft, was ihm fehlt oder ihn stört. Über das Feedbacksystem der Muskelreaktion gelingt es dem Therapeuten, den Körper auf einfache Art direkt zu befragen.
Die AK betrachtet den Menschen ganzheitlich, im Hinblick auf alle Aspekte seines Wesens, also strukturelle, biochemische und psychische (emotionale, mentale) Komponenten der Gesundheit. AK steht nicht unter dem Einfluss einer bestimmten Philosophie; sie ist offen für alle Quellen, aus denen dem Menschen Hilfe für sein Wohlergehen erwachsen kann.
Der Körper kann über den Muskeltest mitteilen, was zur Behebung eines bestimmten Problems getan werden kann. Mit welchen Möglichkeiten ein Ziel erreicht werden kann. Dieses Vorgehen verhilft dem Betroffenen zu größerer Autonomie und erhöhter Selbstorganisation.

AK hilft nicht nur bei Problemen, sondern auch beim persönlichen Wachstum, beim Erschließen unseres gesamten menschlichen Potenzials, beim Vervollkommnen vorhandener Fähigkeiten. Zahlreiche Musiker, Sportler, Studenten und Führungskräfte haben mit kinesiologischen Techniken ihre vermeintlichen "Grenzen" überschritten. Viele Menschen sind mit der Kinesiologie in Bereiche gekommen, die vorher Unvorstellbar waren.

Bei allen kinesiologischen Verfahren ist die manuelle Untersuchung der Muskelfunktion die Basis für die Arbeit des Therapeuten. Seit dieser Zeit sind verschiedene Richtungen in der Kinesiologie entstanden.
Hier sind nur die Beispiele aufgeführt, mit denen ich selbst arbeite. Die Liste könnte um viele Methoden ergänzt werden:

Es gibt noch viele weitere Teilgebiete, die ganze Bücherregale füllen. Die Kinesiologie, aber auch andere Seminare aus den Bereichen Gesundheit, Entspannung und Wohlbefinden werden in einem liebevoll restaurierten Bauernhaus, dem "LICHT-HOF" in der Prignitz angeboten.

Hoch ↑


Touch for Health

» Gesund durch Berühren nach Dr. John F. Thie.

TFH ist das inzwischen weltweit am meisten verbreitete System der Kinesiologie, welches von Therapeuten und Laien zur Balancierung des Körpers im Gesundheitsbereich eingesetzt wird. TFH ist einer der besten Einstiege in die Kinesiologie. In vier Seminaren können faszinierende Einblicke in das energetische und physiologische Zusammenspiel des Körpers erhalten werden.

Störungen des körpereigenen Energieflusses wirken sich auf Muskulatur und Körperhaltung aus. Dies ist der Ansatzpunkt von Touch for Health: Die Störung, die sowohl seelischen als auch physischen Ursprungs sein kann, führt zu Unausgewogenheiten im muskulären System. Einzelne Muskelgruppen werden geschwächt, was zu Verspannungen von anderen Muskelgruppen führen kann. Über den Muskeltest können diese Unausgewogenheiten lokalisiert werden. Der Muskelausgleich bringt die entstandenen Verspannungen, Schwächen und damit oft verbundene Schmerzen zum Verschwinden und ermöglicht der Körperenergie, frei zu fließen und ihre natürliche Selbstheilungskraft zu entfalten.

Der Ausgleich wird erreicht, in dem man sich Reflexzonen oder Akupunkturpunkte massiert oder hält, die auf verschiedene Systeme des Körpers wirken (Lymph-, Blutgefäß- und/oder Meridiansystem).

Mit Touch for Health kann unter anderem folgendes erreicht werden:

  • Stress-/Schmerzabbau
  • Entspannung
  • allgemeines Wohlbefinden
  • Körperliche und geistige Beweglichkeit
  • Bestimmung von Überempfindlichkeit
  • Stabilisierung des Immunsystems

Hoch ↑

Brain Gym

» Gehirn-Gymnastik

Dabei werden die Bewegungsgrundlagen für das Lernen integriert. Positive Einstellung, sehen, hören, schreiben und Körperbewegung. Außerdem wird das Gehirn in allen Bereichen balanciert um besser kommunizieren, organisieren und verstehen zu können

Brain Gym bedeutet Gehirn-Gymnastik, und ist die amerikanische Bezeichnung für die beiden Grundkurse der Edu-Kinestetik.

Brain Gym macht allen Kindern und auch den meisten Erwachsenen Spaß. In den Brain Gym-Kursen probieren wir verschiedene Übungen aus, die unser Lernen optimal unterstützen können.

Die Mittellinienübungen, wie z.B. die liegende Acht oder die Überkreuzbewegungen helfen uns, mit beiden Gehirnhälften zu lernen oder zu arbeiten. Sie helfen bei allen Problemen, die mit dem Kreuzen der Mittellinie unseres Körpers zu tun haben: Lesen, Schreiben, Rechnen oder auch Sport (z.B. Tennis, Squash).

Die Längungsübungen entspannen verspannte und verkürzte Muskeln, die zum Beispiel bei verkrampftem Schreiben u.ä. zu Stress führen.

Die Energieübungen unterstützen uns auf der energetischen Ebene, damit wir uns besser konzentrieren und organisieren können.

Gezielt Stress abbauen können wir mit den Übungen zur inneren Einstellung. Sie wirken auch besonders gut bei Unruhe und Hyperaktivität.

Hoch ↑

Applied Physiology

Die Grundlage der Applied Physiology® ist eine systematische holographische Theorie, die von einem Sieben-Elemente-Meridianmodell ausgeht.

Mit Hilfe zweier auf spezielle Weise ausgetesteter Alarmpunkte, findet man die genauen Koordinaten für ein vorhandenes Stressmuster.
Diese Meridian-Koordinaten liefern dann den Querverweis auf die emotionale und mentale Ebene, denen wiederum Affirmationen und Blütenessenzen zur Entspannung und Lösung des jeweiligen Stressmusters zugeordnet sind.

Untersuchungen in der Applied Physiology® haben zur Identifikation vieler Gedankenmuster geführt, die mit den 196 möglichen Alarmpunktkombinationen verknüpft sind.
Darüber hinaus werden 96 Blütenessenzen in ihren Yin- und Yang-Aspekten den Alarmpunktkombinationen und den ihnen entsprechenden Reaktionsmustern zugeordnet.

Hoch ↑

 

Three In One Concepts

Eignet sich um die Ursachen von Emotionalem Streß, welcher Grenzen bei Entwicklung und Leistung setzt, herauszufinden, zu verstehen und aufzulösen. Dabei hilft das sogenannte "Verhaltensbarometer" zu klären, was wir wirklich wollen.

 

Ausführliches folgt in Kürze

Hoch ↑

Psychokinesiologie

Beschäftigt sich besonders mit der Psyche der Person. Alte Traumata, längst vergessene Verletzungen können zu ungelösten seelischen Konflikten (USK) führen, die sich im späteren Leben in Erkrankungen, Beziehungsproblemen, beruflichen Poblemen und emotionalen Störungen zeigen.

 

Ausführungen folgen in Kürze

 

Hoch ↑

Aura-Kinesiologie

sorry, noch in Arbeit

Hoch ↑


 
© 2008 KinesiologieCentrum » Felizitas Brümmer-Willeckes » Am Pfarracker 44 » 12209 Berlin » Telefon » 030 / 802 99 41